Was bedroht Ihr Unternehmen in seiner Existenz?

 

 

Der Angriff auf Ihr Geschäftsmodell:

Nightmare Competitor

 

 

 

 

 

 

Machen wir uns nichts vor – die digitalen Innovationen sind auch in traditionelle Märkte und Branchen eingebrochen und hebeln mit ihren Denkweisen und Aktivitäten bisherige Marktgesetze aus.

Wie soll man sich darauf einstellen, dass sich Gesellschaft und Technologien schneller verändern, als es einem lieb ist?

Eines vorweg… es startet nicht mit der Suche nach „Produkten“, sondern es geht zunächst um eine neue Denkhaltung.  „Was wäre Ihr Alptraum, was würde das bestehende Geschäftsmodell  eliminieren?“  Dabei geht es um interessante Fragen. Zum Beispiel, wie ein „konstruierter“ Spieler aussieht, der alle Register ziehen kann und damit das Unternehmen in seiner Existenz bedroht.  Der Titel zu diesem Workshop-Angebot lautet  „Nightmare Competitor“. Lassen Sie uns gemeinsam eine Denkwerkstatt aufbauen.

 

Noch immer erleben wir in unserer Beratungsarbeit, dass in vielen Firmen das „Denken nach gewohnten Mustern“ abläuft. Sprich, man konzentriert sich als Unternehmen auf bekannte, bestehende Märkte und konkurrieren dort mit „üblichen Wettbewerbern“ um die meist begrenzte Nachfrage. Um wettbewerbsfähig zu sein, wählt man eine bestimmte konventionelle Strategie – klassischerweise muss man sich zwischen der „Qualitätsführerschaft“ (hochwertiger als die Konkurrenz) oder der „Kostenführerschaft“ (kostenoptimierter als die Konkurrenz) entscheiden.

 

Wäre es stattdessen nicht klüger und erfolgversprechender, sich von solch niedergetrampelten Marktplätzen zu verabschieden? Was braucht es, um innovativ, kreativ und dennoch systematisch über den Tellerrand zu blicken und neue, profitable Geschäftsmodelle zu kreieren?

 

Seit vielen Jahren nutze ich - mit meinem Beraterteam der SLOGAN Strategieberatung – für diesen Prozess sehr erfolgreich das „Future Walk“ Konzept. Dabei werden Megatrends beleuchtet und mögliche Marktchancen entwickelt. Mit dem „Nightmare Competitor“ Ansatz gehen wir allerdings  noch einen Schritt radikaler vor. Dazu kooperieren wir auch eng mit Ulrich Grothe, einem jahrzehntelangen Netzwerkpartner und renommierten Business Development Berater. Er plädiert für „Rapid Strategizing“ – um hohe Geschwindigkeit, um das konsequente Durchforsten von „Branchenregeln“ und das Infrage stellen aller eigenen Aktivitäten. Daraus lassen dann in Folge Ansätze ableiten die von den Bedürfnissen potentieller Kunden geprägt sind – und damit auch wertgeschätzt und honoriert werden.

 

Lust auf mehr? Dann können Sie sich schon jetzt auf das neue Buch von Ulrich Grothe freuen. Ich stelle es Ihnen dann in einem der nächsten Blog-Beiträge vor. Aber noch wirkungsvoller ist es, wenn Sie nicht warten sondern starten!

Wer schon jetzt ein neues Erfolgskapitel für seine Firma aufschlagen will, kann sich in einem Beratungstermin mit ihm und mir wertvolle erste Impulse holen.

 


Leave a Reply