Sun-Set oder Sun-Rise Unternehmen?

 

Zukunft: Wie geht es weiter? Sind Sie ein „Sun-Set“ oder ein „Sun-Rise“ Unternehmen?

 

Welches Resümee ziehen Sie, jetzt zum Jahreswechsel? War es ein „gutes Jahr“? Dann herzlichen Glückwunsch. Doch die globalisierte, digitalisierte Welt verlangt auch von erfolgreichen Unternehmen, dass sie sich weiterentwickeln.

 

Wer sich nicht mit neuen Kundenbedürfnissen beschäftigt, wer es scheut, das bestehende Leistungsangebot auf den Prüfstand zu stellen ist in Gefahr – ist eine Sun-Set Company, ein „Sonnenuntergang Unternehmen“. Beispiele hierfür gibt es viele, denken Sie nur daran wie Kodak oder Polaroid als Erfolgsfirmen die Entwicklung der Digitalfotografie verneint haben und welch passive Rolle man dort eingenommen hatte.

 

Ganz anders ist es bei den Sun-Rise Unternehmen. Dort, symbolisch gesprochen, geht die Sonne immer wieder auf – man erarbeitet sich zukünftige Markterfolge immer wieder neu. Über allem steht die Gesamtsicht des Unternehmens auf die Bedürfnisse der richtigen Kunden, die lukrativen Markt-Segmente.

 

Erlauben Sie zwei Frage an Sie:

Wie erkennen Sie in Ihrem Unternehmen entscheidende Marktverschiebungen?

 

Wie stellen Sie sicher, dass die für Ihre Firma attraktiven Marktpotenziale erkannt, bewertet und konsequent bearbeitet werden?

 

 

Als Anregung für Ihre Markt-Strategie hier einige Aspekte zum Wachstumstreiber Nachhaltigkeit.

 

Bis zum Jahr 2050 werden voraussichtlich neun Milliarden Menschen auf der Erde leben – momentan sind wir um die 7,3 Milliarden. Beinahe der gesamte Bevölkerungszuwachs wird vermutlich in den aktuell sehr armen Staaten von Afrika, Lateinamerika und Asien stattfinden. Überall wird der Wunsch nach Wohlstand, nach „einem Stück vom Kuchen“ vorhanden sein. Wer hat dann welchen Reichtum, wer welchen Besitz?

 

In der Notwendigkeit eines radikalen Gesinnungswandels in Hinblick auf den Umgang mit unserem Planeten liegen riesige Chancen – völlig  unabhängig davon, ob Sie ein kleines Unternehmen oder ein großer Konzern sind.

Denken Sie in diesem Zusammenhang beispielsweise an das extreme Anwachsen der Mega-Cities. Bereits jetzt lebt mehr als die Hälfte der Menschheit in urbanen Regionen und bis in 40 Jahren sollen es mehr als zwei Drittel sein.

Es gibt interessante Chancen, die sich aus solchen Themen ergeben. Dann denken Sie doch mal über die Zukunftsmärkte für urbane Infrastruktur und Logistik nach. Wie gelingt der Sprung vom Passivhaus zur „Passivstadt“? Bietet die hohe Dichte, zum Beispiel durch die Nutzung von Abwärme, Chancen auf eine Verbesserung der Energiebilanz? Wie können Logistikdienstleistungen – speziell für die letzte Meile – und flankierende Services aussehen? Wie lassen sich städtische Flächen für die Landwirtschaft nutzen – das so genannte „Urban Agriculture“? Welchen Mehrwert bietet das ÖPNV-Schienennetz für den Transport von Gütern und Wertstoffen?  Oder was für Potenziale stecken in der proaktiven Anpassung von Infrastrukturen auf die Wetterextreme? Viele Experten sehen im Katastrophenschutz, zum Beispiel der Absicherung von Gebäuden gegen Hochwasser, Stürme, Flut oder Erdbeben einen riesigen Markt. Ein weiteres Innovationsfeld ist Wasser – die Wassergewinnung (insbesondere durch Entsalzung) und Wasseraufbereitung werden wichtige Zukunftsmärkte generieren. Dabei geht es auch um die erheblichen Kostensenkungspotenziale durch effiziente Wassernutzung und verbesserte Infrastrukturen.

 

Anlässlich der Weltausstellung Expo 2015, die im italienischen Mailand stattfand, wurde unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for life“ hochinteressante Ansätze vorgestellt. Der Leitsatz  wurde in vielen Länderpavillons spannend aufbereitet – von Gebäudefassaden, an denen Salate und Gemüse wachsen bis hin zu sparsamsten Bewässerungskonzepten spannte sich der Ideen-Bogen.

Auch auf der Expo 2017 in Astana (Kasachstan) ging es um das Leben auf diesem Globus.  Das Motto lautete „Energie der Zukunft“ und lenkte die Aufmerksamkeit sowohl auf die ausreichende und gesicherte Versorgung mit Energie in den Entwicklungsländern als auch um den generellen Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien.

 

Chancen über Chancen

Wenn Sie für sich und Ihr Unternehmen auf Zukunftsmanagement setzen, dann sind mein Team von SLOGAN und ich – als Strategieberater für Markterfolg – gerne für Sie da. Sei es um Klarheit darüber zu bekommen, welches die Suchfelder für neue Geschäfte  sein können oder um Ansatzpunkte für Innovationen zu entdecken. Gerne beraten und begleiten wir Sie auch bei der Entwicklung Ihrer neuen oder modifizierten Unternehmens-Vision – um Ihre gesamte Firma auf die Zukunftswelten auszurichten.

 

Bleiben Sie ein Sun-Rise Unternehmen!

 

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und für die Zukunft alles Gute.

 


Leave a Reply